Gefragt in Versicherungen von (80 Punkte)
Diese Woche, also zwischen Weihnachten und Silvester, erhielt ich die Mitteilung von meiner Krankenversicherung vder AOK, dass diese den Beitrag ab Januar (also in 4 Tagen) um 0,3% erhöht.

Unterm Strich heißt das, dass ich im Januar meht Geld für die KV zahlen muss, da mein Arbeitgeber ja bereits Anfang des Monats die Beiträge überweisen muss.

Zwar wurde ich auf mein Sonderkündigungsrecht bis Ende Januar hingewiesen, aber praktisch werde ich es wohl kaum schaffen mir die Gebührenerhöhung für dem Monat Januar zu ersparen.

Ist so etwas rechtens?

Schlimm was in Deutschland zur Zeit abgeht und wie man überall abgezockt wird! Wenn nur mein Gehalt im gleichen Umfang steigen würde!

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet von (101k Punkte)
Sie könnten ja Ihre Krankenversicherung kündigen und zu einer günstigeren Gesellschaft wechseln.

Geldfragen - gute Fragen und Antworten zu Finanzthemen

User helfen Usern im Ratgeber
Machen Sie mit!
im Finanzforum von:
Banktipp .net

Ihr Vergleichsportal für:

Webtipps:

Bankenvergleich:

https://www.banken-vergleichen.eu/

https://www.rc-webdesign-und-internet.de Besucher

...